wertingen panorama

Joerg Deisenhofer

Adresse:

Laugnastraße 19, 86637 Wertingen - Geratshofen

Geboren:

1971 in Wertingen

Beruf:

Produktionsingenieur, nebenberuflich selbständiger Kaufmann 

Hobbys:

Physik, Archäologie, Sport, Basketball (BSC Wertingen), Fußball (TSV Wertingen), Rennrad (RSW Wertingen), Laufsport (LG Zusam)

Engagements:

  • Vorstandsmitglied des  Ballsportclubs Wertingen seit 1998, zuvor Abteilungsleiter
  • Vorstand der FW Wertingen seit 2012
  • Mitglied im Organisationskomitee 150 Jahre TSV Wertingen (2010-2012)
  • Co-Organisator Stadtfeste Wertingen 2001 und 2003
  • Vorstandsbeirat der Wirtschaftsvereinigung Wertingen 2002-2007

Berufliche Stationen:

  • 2012 Produktionsingenieur in der Luftfahrt
  • 2012 Abschluss eines berufsbegleitenden Studiums zum Wirtschaftsingenieur in München
  • 2008 Verpachtung der Firma und nebenberufliche Weiterführung eines Ersatzteilhandels
  • ab 2004 selbständiger Kaufmann und Geschäftsführer
  • 2003-2008 Freiberuflicher Dozent für Kalkulation und Kostenrechnung an der Handwerkskammer Schwaben in den Meister-Vorbereitungskursen
  • 2002 Meisterprüfung zum Metallbauer (Fahrzeugbau)
  • 2001 Prüfung zum Meister für Land- und Baumaschinentechnik
  • Ab 1997 Einstieg in die elterliche Firma
  • Bis Ende 1996 BWL-Studium in Stuttgart
  • Bis 1993 Ausbildung zum Mechaniker in Breisach am Rhein
  • 1991 Abitur am Gymnasium Wertingen  

Meine politischen Stärken:

Kenntnis vieler gesellschaftlicher Perspektiven durch Ausbildung, Studium, Selbständigkeit, abhängiger Arbeit und freiberufliche Tätigkeit
Gute Vernetzung innerhalb der Stadt in Wirtschaftsvereinigung, Geschäfts- und Vereinswelt und Politik

Ich bin bei der FW Wertingen dabei weil:

Ich bin bei den Freien dabei, weil vom Bürgermeister und unseren Stadträten problemlösungsorientierte Sachpolitik betrieben wird und dabei das Menschliche nicht zu kurz kommt.

Für dies möchte ich mich zukünftig einsetzen:

Für eine Politik, die die Allgemeinheit voranbringt. Das können auch unangenehme, aber notwendige Entscheidungen sein. Wichtig ist dabei jedoch, dass in der Summe alle davon profitieren.
Dabei stehe ich für wirtschaftlichen Sachverstand und überlegten Umgang mit finanziellen Ressourcen. Für eine zielgerichtete Stadtentwicklung mit Wohnqualität.  Damit Wertingen für uns alle wertvoller wird.

An Wertingen und seinen Stadtteilen schätze ich besonders:

Natur, Baggerseen und das Donauried; kurze Wege;  gute Infrastruktur (Schulen und Krankenhaus); Stadtgeschichte und die hohe Wohnqualität

Meine Lieblingssprüche:

"Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen."
Kurfürst Friedrich Wilhelm I. von Brandenburg (1620-1688)

Darüber ärgere ich mich am meisten:

Über Klientelpolitik zugunsten von Einzelinteressen.